MEINFEST aktivieren

App öffnen

“Jetzt scannen“ drücken

QR Code scannen

Pin vergeben

Touch ID vergeben

Aktiviert!

 Neues Personal Konto anlegen 

Anlegen einer neuen Kasse auf dem Smartphone des Personals. Dieses Konto kann lediglich Zahlungen entgegennehmen und sonst keine weiteren Einstellungen vornehmen.  

MEINFEST APP auf das Smartphone des Angestellten laden. „INHABER MEINFEST App“ öffnen und Reiter „Administration“ auswählen

In App-Verwaltung „Standort“
auswählen und auf Taste
„App hinzufügen“ drücken.

Taste
„QR-Code generieren“
drücken.

QR-Code
mit Smartphone
des neuen Angestellten scannen.

MEINFEST Personal Konto sperren 

In App-Verwaltung unter Administration den
„Standort“ auswählen und auf Taste
gewünschtes Konto drücken.

Nun direkte die Taste
„App sperren“
drücken.

Taste „Terminal Sperren“ drücken.
App ist erfolgreich gesperrt
und kann nicht mehr verwendet werden. 

Personal-App
wird in 
Rot
dargestellt.

Zahlung entgegennehmen 

App
öffnen

Betrag eingeben oder über die
Speichertasten M1 – M5 auswählen.

App des Kunden
scannen

Bestätigung erhalten.
Kunde hat bezahlt.

Zahlung mit Trinkgeld

App öffnen und
Betrag eingeben oder
über die Speichertasten auswählen.

Ganz easy
die Taste
“Trinkgeld” drücken

Der Kunde wählt
nun das
Trinkgeld aus

Kunde bestätigt
die Zahlung
„Jetzt bezahlen“.

Die App
des Kunden
wird gescannt

Bestätigung erhalten.
Der Kunde
hat bezahlt.

Tasten programmieren  

Kassier-Bildschrim
öffnen

Taste M1-M5
aufrufen

Betrag
eingeben

 „Wert speichern“
wählen

Kassenstand Übersicht

Zur Anzeige des aktuellen Kassenstandes der Kasse folgende Schritte ausführen 

 Hauptmenü Taste
„Transaktionen“
auswählen

Auflistung der
Transaktionen der
jeweiligen App

Abrechnung Gesamt  

Zur Anzeige des Gesamt-Kassenstandes folgende Schritte ausführen

 Reiter „Administration“
auswählen

 Menü-Punkt
„Transaktionen“ auswählen

Übersicht der gesamten
Einnahmen für alle Geräte

Abrechnung Personal

Reiter „Administration“
auswählen

Menü-Punkt
„App-Verwaltung“ auswählen

Standort
auswählen

Kasse
auswählen

„Transaktionen“
drücken

 Übersicht der ausgewählten Kasse,
inklusive Export-Möglichkeit

MEINFEST ausführlich  

Was ist Bluecode

Die Blue Code App macht bezahlen mit dem Smartphone so einfach wie genial: Es ist simpel, es ist sicher, und es ist unglaublich schnell! Sie brauchen zum Bezahlen nur Ihr Smartphone. Der Blue Code ist ein unverwechselbarer Barcode, ähnlich wie Sie ihn auf Produkten im Supermarkt finden. Bei jedem Einkauf erscheint ein neuer Blue Code auf dem Smartphone. Der Code wird an der Kasse gescannt – und schon ist bezahlt!

Aktivierung

Für die Nutzung von MEINFEST ist ein gültiger Händlervertrag über die Akzeptanz von Blue Code Zahlungen mit einer Partnerbank der Blue Code International AG erforderlich. Im Zuge des Vertragsabschlusses erhalten Sie, wenn Sie MEINFEST für die technische Abwicklung von Blue Code Zahlungen verwenden wollen, einen QR-Code zur Aktivierung der App. Dieser QR-Code kann nur einmal verwendet werden und konfiguriert Ihre App im Administrationsmodus (siehe Administrator Modus). Die Konfiguration ist denkbar einfach: Öffnen Sie die App, wählen Sie „MEINFEST aktivieren“ und „Jetzt scannen“. Sollte Ihr Endgerät nachfragen, ob MEINFEST die integrierte Kamera nutzen darf, bestätigen Sie dies bitte. Danach einfach den übermittelten QR-Code scannen – fertig. Ihre App ist in vollem Umfang funktionsfähig und bereit Zahlungen entgegen zu nehmen.

MEINFEST-App

MEINFEST ist eine App, die es ermöglicht Zahlungen mit Blue Code entgegenzunehmen. Dabei wird der Blue Code der Endkunden-App einfach mit einem entsprechenden Mobilgerät fotografiert und die Zahlung gestartet. MEINFEST ist für iOS und Android verfügbar und kann einfach in den jeweiligen offiziellen Stores heruntergeladen werden.

Systemvoraussetzungen

IOS: Ab Version 10 und Android: Ab Version 5.0

Administrator Modus

Die App unterstützt zwei grundlegende, unterschiedliche Funktionen. Zum einen geht es um die Möglichkeit Blue Code Zahlungen entgegennehmen zu können und zum anderen optional bestimmte Händlerdaten einsehen und weitere Apps verwalten zu können. 

Jede App verfügt über die Funktionalität Blue Code Zahlungen entgegennehmen zu können. (Payment Modus).

Optional verfügen Apps im Administrator Modus zusätzlich über die Möglichkeit gesamtheitlich, händlerbezogene Daten einsehen und sämtliche Apps eines Händlers verwalten zu können. Für eine App im Administrator Modus muss aus Sicherheitsgründen im Zuge der Aktivierung eine PIN gewählt werden. Diese PIN muss jedes Mal beim Zugriff auf Administrationsfunktionen eingegeben werden. Unterstützt Ihr Gerät das Scannen von Fingerabdrücken, können Sie anstelle der PIN zukünftig auch Ihren Fingerabdruck zur Identifikation verwenden.

Achtung! Der nach Vertragsabschluss zur Aktivierung einer App übermittelte QR-Code konfiguriert die App immer im Administrator-Modus. Nutzen Sie diesen QR-Code nicht zur Aktivierung einer App für Ihre Mitarbeiter, sondern fügen Sie mit Ihrer App im Administrator Modus eine weitere App im Payment Modus hinzu! (Siehe App hinzufügen).

Payment Modus

Jede App, auch Apps die im Administrator Modus aktiviert sind, verfügen über die für das Akzeptieren von Blue Code Zahlungen erforderlichen Funktionen.

Apps im Payment Modus sind ideal um sie für Kassenpersonal einzusetzen, da sie alle für das Kassieren und Abrechnen pro App erforderlichen Funktionen unterstützen. Das Verwalten anderer Apps ist in diesem Modus nicht möglich.

Um die rasche Einsetzbarkeit der App im Payment Modus zu gewährleisten, ist eine PIN-Eingabe nicht vorgesehen und aufgrund der limitierten Funktionalität auch sicherheitstechnisch nicht erforderlich.

Hauptmenü

Das Hauptmenü jeder App enthält die Kapitel „Bezahlen“, „Transaktionen“ und „Einstellungen“. Apps, die im Administrator Modus konfiguriert sind, verfügen zudem über einen (PIN geschützten) Bereich „Administration“.

Bezahlen

Wenn Sie die App öffnen gelangen Sie standardmäßig zur Funktion „Bezahlen“. Die Betragseingabe ist so gestaltet, dass auch Rechenoperationen unterstützt werden. So können Sie beispielsweise beim Kassieren in der Gastronomie rasch und einfach die einzelnen Positionen einer Konsumation addieren und sich den Gesamtbetrag anzeigen lassen. Nach Eingabe des zu zahlenden Betrages, bzw. nach Abschluss der Rechenoperation und Anzeige des Gesamtbetrages, „Blue Code Scannen“ drücken. Bei Händlern, die in einer Branche tätig sind, in denen Trinkgeld üblich ist und diese Funktionalität bereits bei Vertragsabschluss vereinbart ist, verfügt die angezeigte Tastatur zusätzlich über ein Feld „Trinkgeld“. Hier kann in der Folge der Endkunde am Gerät des Händlers dem zu zahlenden Betrag Trinkgeld hinzufügen. (Siehe dazu „Trinkgeld geben am Gerät des Händlers“).

Trinkgeld geben am Gerät des Händlers

Ist die App mit einer Trinkgeld-Funktion ausgestattet, kann der Händler anstelle von „Blue Code scannen“ nach Eingabe des zu zahlenden Betrages die Taste „Trinkgeld“ drücken, um dem Endkunden das Hinzufügen von Trinkgeld am Gerät des Händlers zu ermöglichen.

Durch Drücken der Taste Trinkgeld, öffnen sich der Schirm „Trinkgeld geben“, auf dem der zu zahlende Betrag vergrößert dargestellt wird. Drei Trinkgeld-Tasten mit verschiedenen prozentualen Optionen erscheinen, die einen bestimmten Prozentsatz zum Rechnungsbetrag als Trinkgeld hinzufügen.

Achtung! Diese Anzeige ist dem Endkunden zuzuwenden, sodass dieser den zu zahlenden Betrag kontrollieren und die Höhe des Trinkgeldbetrages auswählen kann. Der aktuell gewählte Prozentsatz wird farblich hervorgehoben und kann durch drücken auf einen anderen Prozentsatz verändert oder durch Drücken auf denselben Prozentsatz auch wieder aufgehoben werden.

Der gewählte Trinkgeldbetrag ist vom Kunden durch Drücken auf „Jetzt bezahlen“ zu bestätigen. Erst durch die Bestätigung wird der Trinkgeldbetrag dem eingegebenen zu zahlenden Betrag hinzugefügt. Wird „Jetzt bezahlen“ gedrückt ohne dass ein Prozentsatz ausgewählt ist, wird kein Trinkgeld hinzugefügt.

Achtung! Natürlich kann Trinkgeld auch bereits am Schirm „Betrag eingeben“ individuell hinzugefügt werden. Allerdings ist es dann nicht möglich zu einem späteren Zeitpunkt Trinkgelder gesondert auszuweisen!

Werden Transaktionslisten (siehe Transaktionen) als verarbeitbare Datei exportiert, kann Trinkgeld, sofern es über die Funktion „Trinkgeld geben“ vom Zahlbetrag getrennt eingegeben wurde, gesondert ausgewiesen werden.

Memory-Funktion

Der Schirm zur Betragseingabe verfügt über 5 Speichertasten, die individuell mit häufig genutzten Beträgen programmiert werden können. Dazu einfach solange auf die jeweilige Taste drücken, bis sich die Speicheranzeige öffnet, dort den gewünschten Betrag eingeben und mit „Wert speichern“ bestätigen. Ab sofort wird durch einen kurzen Druck auf die jeweilige Speichertaste, der hinterlegte Betrag abgerufen.

Blue Code scannen

Durch Drücken der Taste „Blue Code Scannen“ am Schirm „Betrag eingeben“ oder durch Drücken von „Jetzt bezahlen“ am Schirm „Trinkgeld geben“ wird automatisch die Kamera des Gerätes aktiviert und Sie werden aufgefordert, den Blue Code des Endkunden zu scannen.

Richten Sie dazu Ihr Gerät so aus, dass der am Gerät des Endkunden angezeigte Blue Code im Scanfenster Ihres Gerätes gut sichtbar ist. Je nach Umgebungsbedingungen kann es einen kurzen Augenblick dauern bis der Blue Code des Endkunden von Ihrem Gerät richtig fokussiert und erkannt wird.

Sollte das Scannen des Blue Codes nicht funktionieren, können Sie den Blue Code auch manuell erfassen. Drücken Sie dazu die Taste „Code manuell eintippen“ am unteren Teil des Scanfensters und geben Sie die 8 oder 16-stellige Zahl unterhalb des Blue Codes des Endkunden ein.

Achtung! Die manuelle Codeeingabe ist eine Ausnahmefunktion um die konkrete Zahlungen abwickeln zu können. Sollte es wiederholt zu Fehlfunktionen beim Scannen von Blue Codes kommen, überprüfen Sie bitte, ob Ihr Gerät die erforderlichen Systemvoraussetzungen erfüllt, bzw. ob mögliche Verschmutzungen die Funktion der Kamera beeinträchtigen.

Nach erfolgreichem Scan bzw. manueller Eingabe des Blue Codes wird die Transaktion online überprüft. Eine Online-Verbindung Ihres Gerätes ist dafür Voraussetzung!

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung der Transaktion. Sollte die Transaktion aus verschiedenen Gründen nicht bestätig werden können, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung mit Hinweisen für nächste Schritte. Zeitgleich wird auch dem Endkunden eine Bestätigung der Transaktion unter Ausweis des bezahlten Betrages auf seinem Gerät angezeigt. Sollte der Endkunde keine Bestätigung auf seinem Endgerät erhalten, liegt das in der Regel daran, dass die Online-Verbindung des Gerätes des Kunden unterbrochen ist. In diesem Fall kann die Bestätigung verzögert angezeigt werden oder – bei dauerhafter Unterbrechung der Online-Verbindung – entfallen. Sobald das Gerät des Kunden eine Online-Verbindung aufbauen kann, wird die Transaktion jedenfalls in der Transaktionsübersicht in der App des Kunden ausgewiesen.

“, auf dem der zu zahlende Betrag vergrößert dargestellt wird. Drei Trinkgeld-Tasten mit verschiedenen prozentualen Optionen erscheinen, die einen bestimmten Prozentsatz zum Rechnungsbetrag als Trinkgeld hinzufügen.

Achtung! Diese Anzeige ist dem Endkunden zuzuwenden, sodass dieser den zu zahlenden Betrag kontrollieren und die Höhe des Trinkgeldbetrages auswählen kann. Der aktuell gewählte Prozentsatz wird farblich hervorgehoben und kann durch drücken auf einen anderen Prozentsatz verändert oder durch Drücken auf denselben Prozentsatz auch wieder aufgehoben werden.

Der gewählte Trinkgeldbetrag ist vom Kunden durch Drücken auf „Jetzt bezahlen“ zu bestätigen. Erst durch die Bestätigung wird der Trinkgeldbetrag dem eingegebenen zu zahlenden Betrag hinzugefügt. Wird „Jetzt bezahlen“ gedrückt ohne dass ein Prozentsatz ausgewählt ist, wird kein Trinkgeld hinzugefügt.

Achtung! Natürlich kann Trinkgeld auch bereits am Schirm „Betrag eingeben“ individuell hinzugefügt werden. Allerdings ist es dann nicht möglich zu einem späteren Zeitpunkt Trinkgelder gesondert auszuweisen!

Werden Transaktionslisten (siehe Transaktionen) als verarbeitbare Datei exportiert, kann Trinkgeld, sofern es über die Funktion „Trinkgeld geben“ vom Zahlbetrag getrennt eingegeben wurde, gesondert ausgewiesen werden.

Transaktionen

Das Untermenü „Transaktionen“ beinhaltet eine Übersicht aller Transaktionen, die die jeweilige App innerhalb eines Tages abgewickelt hat. Ein Tag dauert von 02:00 Uhr des jeweiligen Tages bis 01:59 des Folgetages. Mit den Buttons „Voriger Tag“ und „Nächster Tag“ kann zwischen den unterschiedlichen Tagen gewechselt werden.

Die Transaktionsübersicht enthält die einzelnen Transaktionen nach Uhrzeit geordnet, sowie die Gesamtsumme aller an diesem Tag mit der jeweiligen App entgegengenommenen Zahlungen. 

Folgende Beträge werden dabei unterschieden:

  Zahlbetrag: Tatsächlich vom Endkunden kassierter Betrag.

  Bonus: Wert eingelöster Gutscheine (siehe Kundenbidungs-    programme).

  Gesamtbetrag: Kassierter Betrag inkl. Gutscheine.

Transaktionsdaten exportieren

Benötigen Sie die Transaktionsdaten in einem anderen System oder wollen Sie individuell nach bestimmten Parametern selektieren oder filtern, können Sie die Transaktionsdaten einfach exportieren. Wählen Sie dazu am Ende der Transaktionsliste „Transaktionsliste exportieren“ und geben Sie eine gültige Mailadresse an. Sie erhalten die Transaktionsdaten der gewählten Liste im CSV-Format, das mit einer Vielzahl von Buchhaltungs- und Kalkulationssoftware (zB. Excel) kompatibel ist.

Achtung! Überprüfen Sie die eingegebene Mailadresse. Die zu sendende Datei enthält sensible Daten!

Einstellungen

Im Menü Einstellungen finden Sie die ID Ihrer aktivierten App, sowie die installierte Version. Diese Informationen können zur Fehlerbehebung bei eventuellen Funktionsstörungen oder auch zur Beantwortung von Fragen zur Bedienung der App hilfreich sein. Halten Sie sie bereit, wenn Sie sich an den Support wenden!

Im Menü „Einstellungen“ können Sie Töne in der App aktivieren/deaktivieren, Fingerabdruck-Scannen anstelle der PIN-Eingabe aktivieren/deaktivieren oder auch den bei Aktivierung gewählten PIN ändern. Die PIN-Einstellungen sind nur für Apps im Administrator Modus verfügbar.

Durch Drücken auf „MEINFEST Reset“ setzen Sie die App in den Zustand vor Aktivierung zurück. Achtung! Eine durch „MEINFEST Reset“ zurückgesetzte App kann nicht wiederhergestellt werden. Wollen Sie die App auch weiterhin nutzen, muss sie wie eine neue App mit einem neu beantragten QR-Code aktiviert werden und erhält eine neue MEINFEST ID!

App-Verwaltung

Als Administrator haben Sie die Möglichkeit sämtliche, Ihrem Händlervertrag zugeordneten Apps zu verwalten, d.h. Sie können deren Transaktionen einsehen, Apps sperren oder auch neue Apps hinzufügen.

Um eine bestimmte App auszuwählen, oder auch eine neue App hinzuzufügen wählen Sie zunächst die Adresse, an der die App zukünftig zum Einsatz kommen soll. Die Adressen Ihrer Geschäftsstellen müssen im Rahmen des Abschlusses des Händlervertrages definiert werden.

Zu jedem verfügbaren Standort wird Ihnen in der Folge eine Übersicht der dort eingesetzten Apps angezeigt. Wählen Sie hier, die entsprechende App aus, um deren Transaktionen pro Tag anzuzeigen, sie zu sperren oder zu löschen. 

Am Ende der App-Liste können Sie über „+App hinzufügen“ auch neue, zusätzliche Apps konfigurieren.

Achtung! Die mittels App im Administrator Modus konfigurierten zusätzlichen Apps werden immer nur im Payment Modus aktiviert. Für eine zusätzliche App im Administratoren Modus wenden Sie sich bitte an MEINFEST.

Administration

Um das Administrationsmenü aufrufen zu können muss die im Rahmen der Aktivierung gewählte PIN eingegeben werden. Haben Sie das Scannen von Fingerabdrücken zum Entsperren gewählt, können Sie dieses nutzen.

Achtung! Merken Sie sich die gewählte PIN gut! Vor allem auch, wenn Sie die PIN nicht regelmäßig nutzen, weil Sie die Funktion in der Regel per Fingerabdruckscan entsperren. Ein Zurücksetzen ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Haben Sie die PIN vergessen, muss die App gelöscht und eine neue App aktiviert werden!

App hinzufügen

In der App-Übersicht können auch weitere Apps hinzugefügt werden. Nach dem Drücken von „+App hinzufügen“ werden Sie aufgefordert, der zu aktivierenden App einen Namen zu geben. Wählen Sie hier eine Bezeichnung, die Sie dabei unterstützt die App in der App-Übersicht rasch identifizieren zu können, z.B. den Namen des Benutzers.

Bestätigen Sie in der darauffolgenden Anzeige die Daten der neuen App und drücken Sie „QR-Code generieren“. Der daraufhin angezeigte QR-Code muss zur Aktivierung der zusätzlichen App einfach von dieser gescannt werden.

Dazu laden Sie die App über die offiziellen Stores auf das zusätzliche Gerät. Öffnen Sie die App, wählen Sie „MEINFEST aktivieren“ und „Jetzt scannen“ aus. Sollte Ihr Endgerät nachfragen, ob MEINFEST die integrierte Kamera nutzen darf, bestätigen Sie dies bitte. Danach einfach den angezeigten QR-Code scannen – fertig. Ihre App ist im Payment Modus konfiguriert und bereit Zahlungen entgegen zu nehmen.

App sperren / löschen

In der App-Übersicht können Sie als Administrator einzelne Apps auswählen und sperren. Gesperrte Apps können keine Bezahlungen mehr entgegennehmen und werden in der App-Übersicht entsprechend gekennzeichnet.

Um gesperrte Apps wieder zu entsperren, wählen Sie die App in der App-Übersicht aus und wählen Sie entsperren. Die entsperrte App hat die selben Funktionalitäten wie vor der Sperre.

Achtung! Entsperren Sie eine gesperrte App erst, nachdem Sie sichergestellt haben, dass der ursprüngliche Sperrgrund weggefallen ist. Fügen Sie stattdessen eine neue App hinzu, wenn Sie nicht sicher sind.

Wollen Sie Apps endgültig aus der App-Verwaltung entfernen, wählen Sie „Löschen“. Damit die Funktion „Löschen“ wählbar ist, muss die App zuvor gesperrt werden.

Achtung! Gelöschte Apps können nicht mehr wiederhergestellt werden.

Rückerstattung von Zahlungen

In den Transaktionsdetails finden Sie auch eine Möglichkeit die ganze oder teilweise Rückerstattung eines Zahlbetrages zu initiieren. Wählen Sie dabei, dass der gesamte Zahlbetrag, bzw. welcher Anteil rückerstattet werden soll. Die App informiert automatisch den Support und übermittelt die relevanten Daten der Transaktion. Der Support wird die Anforderung prüfen und die erforderlichen Schritte veranlassen.

Achtung! Die Bearbeitung von Rückerstattungen kann mehrere Tage in Anspruch nehmen. Eine Rückerstattung erscheint nicht in den Transaktionsübersichten! Die Rückerstattung hat grundsätzlich keinen Einfluss auf bereits angefallene mit der Ursprungstransaktion verbundene Gebühren oder Kosten.

Gesamttransaktionen

Im Administrator Modus steht auch eine Übersicht über alle mit sämtlichen Apps getätigten Transaktionen eines Tages zur Verfügung. Ein Tag dauert dabei von 02:00 Uhr des jeweiligen Tages bis 01:59 des Folgetages. Mit den Buttons „Voriger Tag“ und „Nächster Tag“ kann zwischen den unterschiedlichen Tagen gewechselt werden.

Die Transaktionsübersicht enthält die einzelnen Transaktionen nach Uhrzeit geordnet, sowie die Gesamtsumme aller an diesem Tag entgegengenommenen Zahlungen.

Folgende Beträge werden dabei unterschieden:

  Zahlbetrag: Tatsächlich vom Endkunden kassierter Betrag

  Bonus: Wert eingelöster Gutscheine (siehe Kundenbidungs-

programme)

  Gesamtbetrag: Kassierter Betrag inkl. Gutscheine.

Kundenbindungsprogramme

MEINFEST bietet verschiedene Optionen für Kundenbindungsprogramme an. Dabei kann ein allenfalls vom Händler gewährter Bonus (z.B. ein Produkt gratis, wenn bereits zehnmal eingekauft wurde – „Stempelkarte“) nach Vereinbarung direkt im Zuge einer Transaktion eingelöst und berücksichtigt werden.

Wird ein Bonus aktiviert, so wird dieser dem Händler automatisch nach dem Scanvorgang angezeigt. Bestätigt der Händler die Einlösung, wird der Wert des Bonus automatisch vom Zahlbetrag abgezogen und nur die allfällige Differenz zur Bezahlung weitergeleitet. Der Endkunde erhält eine entsprechende Information in seiner Blue Code App, dass ein Bonus eingelöst wurde.

Ein Bonus erscheint in den Transaktionsübersichten als gesonderter Wert. 

Wie lautet die Zahlungsart, die dann in der Kasse des Wirtes hinterlegt werden muss? 

Hier sind mehrere Varianten möglich: 

1. Die Bedienung kann die Zahlung als „Barzahlung“ eintippen. Der entstandene Differenzbetrag ist der aus dem Reporting ersichtliche Differenzbetrag.

2. Wir konfigurieren in Ihrer Kasse einen „Blue Code“ Knopf. Dies ist in wenigen Minuten erledigt und kann sehr schnell vor Ort ausgeführt werden.

3. Wir liefern die komplette Kassenlösung. Wir integ-

rieren Ihr bestehendes Kassensystem und Sie können ohne extra Hardware mit einem Scanner direkt am Point of Sale kassieren.

Wie kommt der Bericht der Geldtransaktionen von der Servicekraft am Abend bei der Abrechnung zum Wirt?

Es gibt ein einfaches tagesgenaues Reporting via MEINFEST App (Split Umsatz / Trinkgeld). Der Wirt kann jederzeit die Umsätze der einzelnen Terminals / Bedienungen einsehen speichern, ausdrucken oder exportieren.  

Sämtliche Transaktionen der App der jeweiligen Servierkraft können zu jedem Zeitpunkt in Echtzeit in der Administratoren-App eingesehen werden. Gleiches gilt für eine Übersicht über die Umsätze eines ganzen Tages. Die jeweils eigenen Umsätze kann auch die Servierkraft selbst in ihrer App einsehen. Darüber hinaus gibt es die gewohnte Transaktionsübersicht mit der Abrechnung der BS PAYONE GmbH.

Zusätzlich kann das Trinkgeld separat ausgewiesen werden. Voraussetzung dafür ist die Nutzung des „Tipping“ in der App. Dabei wird immer der bezahlte Betrag insgesamt gebucht! 

Der Wirt hat über seine Admin-App immer sämtliche Transaktionen im Überblick.

Wann ist das Geld am Konto sichtbar?

Blue Code ist ein Echtzeitsystem. Das bedeutet in dem Moment des „Scannens“ des Blue Code wird auch die Zahlung vom Konto des Kunden initiiert. Der übliche Bankenweg für die Buchung beträgt zwei Bankarbeitstage. BS PAYONE bietet verschiedene Auszahlungszyklen von täglich über wöchentlich bis monatlich. Darin sind jeweils alle Transaktionen abgerechnet, die zwei Bankarbeitstage zuvor getätigt wurden. Transaktionen vom Samstag und Sonntag werden so behandelt als wären Sie am Montag darauf getätigt worden. 

Wer haftet bei Fehlern?

Die Haftung liegt nicht bei der Bedienung oder dem Wirt. Blue Code ist ein sogenanntes „gesichertes Zahlverfahren“. Alle vom Händler ordnungsgemäß abgewickelte Zahlungen fallen unter die Garantie und werden von der BS PAYONE GmbH (Abwickler des Zahlverfahrens) garantiert und ausbezahlt.

Wenn die MEINFEST App die Zahlung autorisiert, hat der Wirt dafür Zahlungsgarantie, wie z.B. bei einer Kreditkartenzahlung (durch unsere Banken und Abrechnungspartner) und bekommt im vereinbarten Rhythmus sein Geld. Ein Risiko des Zahlungsausfalls durch technische Fehler, Insolvenz, nicht ausreichend gedecktes Konto, tragen BS Payone und Blue Code.

Können mehrere Kassierer eines Händlers mit einem Handy, mit getrennten Unterkonten arbeiten?

Nein, die Umsätze können pro App angezeigt werden. Eine weitere Unterteilung einer App in mehrere Bediener ist nicht möglich.

Wie erfahre ich welche Servierkraft welche Blue Code Zahlungen entgegengenommen hat? 

Als Administrator haben Sie die Übersicht über die einzelnen Transaktionen jeder einzelnen App, d.h. Sie können sich sowohl die einzelnen Transaktionen als auch den Gesamtumsatz eines Tages für jede einzelne App ansehen. Natürlich sehen Sie als Administrator auch eine Gesamtübersicht über sämtliche Transaktionen pro Tag.

Wie ist der Zahlungs- lauf gesichert? 

Blue Code ist ein sogenanntes „gesichertes Zahlverfahren“. Der Zahler hat systembedingt keine Rückabwicklungs-Ansprüche und kann die Zahlung nicht widerrufen. Alle vom Händler ordnungsgemäß abgewickelten Zahlungen fallen unter die Garantie und werden von der BS PAYONE GmbH ausbezahlt. Falls der Zahler reklamieren will, wendet es sich an seine Bank.  

Bei Schaustellern, Marktkaufleuten und Imbissbuden wird ja bezahlt bevor die Ware rausgegeben wird. Bei uns erst nach dem Verzehr.Was passiert, wenn dann das Zahlsystem nicht funktioniert?

Blue Code, der Betreiber des Zahlungssystems, wird ein Funktionieren des Zahlungssystems selbst sicherstellen. Im Rahmen der Vorbereitungstätigkeiten wurde letztes Jahr auch die Netzqualität der Mobilfunknetze am Oktoberfest getestet, wobei es praktisch zu keinen nennenswerten Ausfällen gekommen ist. Sollte Blue Code dennoch zeitweilig keine Online-Verbindung aufbauen können, wird auf eine integrierte Offline-Funktionalität zurückgegriffen. 

 

Händlerseitig wird empfohlen die MEINFEST-App nach Möglichkeit über ein gesichertes WLAN-Netz anzubinden. Bei einer Anbindung über öffentliche Netze kann es nach unseren Testergebnissen von 2016 in Einzelfällen (< 0,1%) dazu kommen, dass eine durch kurzfristige Aussetzer bei der Internetkonnektivität fehlgeschlagene Transaktion, ein weiteres Mal initiiert werden muss.

 Beim Ausfall des Zahlungssystems muss auf alternative Bezahlmöglichkeiten ausgewichen werden.

Wobei Blue Code natürlich, so wie andere bargeldlose Zahlungssysteme, den ordnungsgemäßen Betrieb sicherstellen wird!

Menü